Zusammenarbeit Training - Ernährung - Regeneration: Das Superkompensationsmodell

In der Regel betrachten wir den Sport immer nur aus der Trainingsperspektive, d.h. den Fokus nur auf die eigentliche sportliche Betätigung richten. Diese Betrachtungsweise ist jedoch zu einfach und nicht vollständig, weshalb sie um zwei weitere Komponenten erweitert werden muss:

Training + Regeneration + Ernährung = Leistungssteigerung

Wir fassen diese einzelnen Komponenten kurz zusammen und erklären als Ergebnis anhand des Superkompensationsmodells ihre Zusammenhänge.

Beachten Sie bitte, dass wir, um uns kurz zu fassen, nicht auf jede Einzelheit eingehen können. Die sportliche Leistungsfähigkeit ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, die einander beeinflussen und bedingen.

Laut Weineck (2000) sind dies:

  • Motorische Fähigkeiten,
  • Taktisch-kognitive Fähigkeiten,
  • Psychische und soziale Fähigkeiten,
  • Rahmenbedingungen,
  • Technik

In unserem beschriebenen Beispiel nehmen wir an, dass ein Sportler eine Trainingseinheit absolviert, mit dem Ziel, mehr Kraft zu entwickeln. Selbstverständlich lässt sich dieses Beispiel auch auf andere Sportarten beziehen. Das beschriebene Prinzip ist immer gleich!